Haftungsausschluss

Albrecht und Susanne Kowalsky übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für deren Inhalte sind ausschließlich die Betreiber der verlinkten Seiten verantwortlich.


Links

www.rag.de

www.kamp-lintfort.de

www.stadt-gladbeck.de

www.bergmannstradition.de

www.foerdergerueste.de

www.bergbausammlung.de



Im Jahre 1950 hat's gefunkt

Goldhochzeit bei Albrecht und Waltraud Kowalsky

„Goldhochzeit konnten am Wochenende Waltraud Kowalsky, geb. Hussmann und Albrecht Kowalsky feiern. Beide wurden im Gladbeck geboren und lernten sich Rosenmontag 1950 beim Tanzen kennen. Es war zwar die Liebe auf den ersten Blick, geheiratet wurde aber erst 1955 in Gladbeck. Im Juli 1960 erfolgte der Umzug nach Kamp-Lintfort, wo Albrecht Kowalsky im Untertagebetrieb der Schachtanlage Rossenray Beschäftigung fand. 1971 wurde er Steiger und trat 1987 in den Vorruhestand. Mitglied in der SPD wurde Albrecht Kowalsky 1972. Dem Rat gehörte er von 1979 bis 1999 an. Dann stellte er sich nicht mehr zur Wahl. Er ist Träger der Ehrenrings der Stadt und Mitglied der Awo seit 1973. Waltraud Kowalsky lernte Kinderpflegerin und wurde auch in Kamp-Lintfort eingesetzt. Beide sind aktiv im Seniorenheim. Zur Familie gehören ein Sohn, eine Schwiegertochter, eine Tochter mit ihrem Lebensgefährten und ein Enkelkind. Schwimmen und Reisen sind ihre großen Hobbys und Albrecht widmet sich noch dem Fotografieren.“




„Ihr großes Ehejubiläum feierten die beiden jetzt im Haus Baaken. Zu den Gästen zählten unter anderen der Landtagsabgeordnete Wolfgang Roth, Bürgermeister Dr. Christoph Landscheidt und der Erste Beigeordnete Dr. Christoph Müllmann. Bürgermeister Landscheidt lobte in seiner Ansprache vor den zahlreichen Gästen das soziale Engagement der beiden Jubilare für die Stadt und wünschte ihnen noch viele gemeinsame Jahre bei guter Gesundheit.“

(Quelle: Presseinformation der Stadt Kamp-Lintfort vom 15.03.2005)